Zum Inhalt springen

Fähren

Während die Fährgesellschaft Garajonay Exprésáden Schiffverkehr zwischen Teneriffa und La Gomera eingestellt hat, pendeln die staatliche spanische Reederei Naviera Armas und das Privatunternehmen Fred Olsen weiterhin mehrmals täglich zwischen San Sebastian und Los Cristianos. Zwischenstopps werden dabei in Playa Santiago und Valle Gran Rey auf La Gomera vorgenommen. Hier kann ebenfalls zu- oder ausgestiegen werden. Fred Olsen hat sich auf La Gomera zum größten Arbeitgeber entwickelt. Nicht nur mit seinen Express-Fährschiffen gibt er den Menschen auf der Kanareninsel Arbeit, auch mit dem Bau von Hotelanlagen hat er Landanteile erworben und beschäftigt die Einwohner der Insel im Dienstleistungssektor.

Die Schiffsflotte von Fred Olsen ist dafür bekannt per Express die Kanarischen Inseln miteinander zu verknüpfen. Schnell, gut organisiert, modern ausgerüstet aber dafür nicht ganz preiswert sind die Fährtickets seines Unternehmens. Die Schiffe der Naviera Armas könnte man fast gegenteilig beschreiben. Sie fahren eher unregelmäßig, die Fahrkarten sind günstig, allerdings braucht man viel Zeit. Die Überfahrten mit dieser Linie dauern bequem zwei- bis dreimal so lang, außerdem entsprechen die Fähren nicht unbedingt immer dem neuesten Standard.



Seitenanfang