Zum Inhalt springen

Alajeró

Alajeró ist Gemeinde und Ort zugleich. Die Gemeinde im Süden La Gomeras besteht aus den Ortschaften Alajeró, Antoncojo, Aguayoda, Barranco de Santiago, Guarimiar, Imada, Playa de Santiago, Quise, Targa und Benchijigua. Auf rund 50 qkm Fläche leben ca. 2000 Menschen ein überaus beschauliches Leben in 800 Meter Höhe über dem Meer. Vor dem traumhaften Bergpanorama der Insel La Gomera bietet der kleine gleichnamige Ort Alajeró zauberhafte Unterkünfte für jedes Budget. Alajeró ist Verwaltungssitz der Region, Ruhe und Entspannung werden hier groß geschrieben. Hier kann man hier einen wild wachsenden Drachenbaum bestaunen, ausgiebige Wanderungen unternehmen und kulturelle Schätze gibt es ebenfalls, so ist die kleine Pfarrkirche Iglesia San Salvador del Mundo des Ortes bereits aus dem Jahr 1512. Alajeró befindet sich unweit Playa Santiago und dem Flughafen der Insel La Gomera. Die Menschen leben hauptsächlich vom Tourismus in Alajeró, wobei dieser nicht über ein Mittelmaß hinausgeht. Sehenswert sind zudem die weiteren kleinen hübschen Gotteshäuser Ermita San Isidro und Ermita del Buen Paso sowie die Wassermühle von Pastrana.



Seitenanfang